Die Vorteile von Rassehunden gegenüber Strassengrabenmischungen

Mischling oder Rasse? Das ist manchmal eine Art Glaubensfrage unter Hundeliebhabern. Es gibt jedoch durchaus Gründe die dafür sprechen sich für einen Hund mit eindeutiger Rasse zu entscheiden. Bestimmte Rassen haben bestimmte Eigenschaften, auch charakterlich. Durch Zucht wurden die gewünschten Eigenschaften verstärkt. Es gibt aktivere und ruhigere Rassen, wachsame oder verspielte. Wer ein Hund einer bestimmten Rasse kauft kann vorher schon einschätzen wie groß und schwer der Hund ausgewachsen sein wird und was für Pflege und Futter er braucht.

Einen Rassehund bekommt man schon als Welpen vom Züchter verkauft. Der Hund wird somit von Anfang an auf seinen Besitzer und sein neues zu Hause geprägt. Der Züchter kann als Fachmann bei Fragen beratend zur Seite stehen. Außerdem kennt er den Stammbaum des Hundes sowie seine Charaktermerkmale. Denn die Charaktereigenschaften müssen auf die späteren Besitzer passen. Ein Hund der viel Auslauf braucht wird sich nicht wohlfühlen wenn er den ganzen Tag in einer kleinen Wohnung verbringen muss oder ein geselliger Hund viel alleine ist. Ein Züchter kann genau einschätzen was seine Hunde brauchen. Bei Mischlingshunden weiß man vorher nie welche Eigenschaften als ausgewachsener Hund in den Vordergrund treten.

Bei einem Rassehund kümmert sich der Züchter auch um die Gesundheit des Welpen. Das muss er beim Verkauf nachweisen. Kurzum: Wer einen Rassehund beim Züchter kauft der weiß was er bekommt. Diese Vorteile machen auch den Preis wett den man für einen Rassehund vom Züchter hinlegen muss.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!